Im Frühling blüht die Lust zu gärtnern

Mit den ersten warmen Tagen im Jahr steigt die Lust sich in den Garten zu begeben und etwas zu tun. Vom Pflanzen der ersten Blumen, Kräuter und Sträucher bis zum Anstrich der Gartenlaube gibt es einiges zum Erledigen. Jeder verwirklicht im Garten und Hof seine ganz eigenen Träume. Die Ideen und Wünsche verändern sich Jahr für Jahr und neue Möglichkeiten entstehen. Es kommt auf die eigenen Fähigkeiten und auch auf die zur Verfügung stehende Zeit der einzelnen Bastler an.

Die Gärtnerarbeiten werden meist von den Frauen erledigt, die handwerklichen Tätigkeiten dagegen von den Männern. Ganz egal ob es sich um einen Schreber oder auch Kleingarten handelt, einige Arbeiten müssen gemacht werden und einige Arbeiten werden aufgeschoben. Mit einer guten und vor allem frühzeitigen Planung können mehr Aufgaben erledigt werden.

Der Garten mit seinen zahlreichen Angeboten

Im Garten wird so mancher Handwerker auf seine Kosten kommen. Es können viele Dinge selbst konzipiert und realisiert werden.

Weiterlesen

Die Sache mit dem Bodenbelag

Welcher Belag für welchen Boden?

Ist ein Haus fertig gestellt oder umgebaut worden, stellt sich die Frage nach einem passenden Bodenbelag. Welcher darf es denn sein? Lieber Laminat, Parkett, Dielen oder lieber Naturstein oder PVC? Generell spielt immer der Geschmack die entscheidende Rolle und bei einigen ist auch das persönliche Budget der Knackpunkt. Es spielt aber nicht nur das Design eine Rolle, denn auch der Zweck des Zimmers sollte eine Überlegung wert sein. Des Weiteren kommt es darauf an, ob sich eine Fußbodenheizung im Zimmer befindet, denn nicht jeder Belag kann dann verwendet werden.

Zudem sollte in jedem Zimmer ein einheitlicher Bodenbelag gelegt werden, denn ein zu buntes Durcheinander wirkt unruhig. Natürlich ist auch die Belastbarkeit entscheidend, denn Böden die viel begangen werden, müssen einiges mehr aushalten, als ein Raum wo kaum Durchgangsverkehr herrscht.

Fliesen für Küche und Bad

Am meisten werden Fliesen in Küche und Badezimmer verlegt, denn hier spielt Wasser die oberste Priorität und Fliesen können leicht gereinigt werden.

Weiterlesen

Was sind eigentlich die neuen Zauntrends?

Online sich über aktuelle Zauntrends informieren können

Zäune und Gartentore können als Einladung angesehen werden. Einen Gartenzaun, oder ein Gartentor sieht der Betrachter zuerst, bevor er auf ein Haus zugeht. Auch beim Hoftor und dem kleinen Bruder vom Gartentor, der Gartentür, sollte man nicht allein auf den Preis schauen. Wichtig ist, dass die Gartentür ebenso wie das Hoftor optimal zum Erscheinungsbild von Zaun und Gebäude passen. Deshalb steht der richtige Zaun auch im Fokus zum Haus.

Wenn hierbei die richtige Entscheidung getroffen wurde, kann das Haus noch besser zur Geltung kommen. Deshalb ist es möglich, den Zaun, oder das Gartentor, auch farblich mit dem Rest des Hauses abzustimmen. Der Zaunhersteller kann neben den Farben, auch unterschiedliche Muster anbieten.

Einfach online die schönsten Zäune und Tore raussuchen

Aus diesem Grund haben viele Zaunbauer Online-Galerien eingerichtet, bei welchen der Interessent sehen kann, wie die Tore, oder Zäune in Echt vor einem Haus aussehen werden. Dann lässt sich auch viel leichter dessen Höhe einschätzen.

Weiterlesen

Schritt für Schritt zum perfekten Garten

Bevor in einem Garten etwas Neues gepflanzt wird, sollten alte Pflanzen geprüft werden, wie diese den Winter überstanden haben. Dabei muss man jedoch genau hinsehen, da etwa Bambus sich während einer Frostperiode einrollt und leicht für tot gehalten werden kann. Laub- und Staudenrückstände müssen nun entfernt werden. Unerwünschte Gäste wie Schnecken sollte man nicht ignorieren. Wer sich früh um deren Beseitigung kümmert, wird sich im Laufe des Sommers eine Menge Zeit und Ärger ersparen.

Das setzen von Pflanzen

Frühblüher wie Stiefmütterchen, Narzissen oder Tulpen können in den ersten warmen Tagen eingesetzt werden. Im April beginnt dann die große Pflanzzeit. Auch Balkonpflanzen, die zum Überwintern herein genommen wurden, dürfen jetzt wieder an die frische Luft zurück. Nach dem Setzen im Garten sollten frostempfindliche Stauden aber noch abgedeckt werden. Kräuter- und Gemüsepflanzen gehören dagegen noch auf den Balkon oder die Fensterbank.

Weiterlesen

Fahradschuppen Marke: Eigenbau

Viele Grundstücke weisen keinen Platz für eine Garage auf. In vielen Fällen ist bereits von behördlicher Seite beschlossen, dass nur ein kleines Carport Platz finden darf. Doch was macht man mit anderen Fortbewegungsmitteln wie den Fahrrädern, Rollern oder auch diversem Outdoor-Spielzeug? Richtig: Ein Fahrradschuppen muss her. Aber den kann man doch eigentlich auch selber bauen, oder nicht?

Was passt besser zum Haus?

Es ist nicht einfach, sich für ein Modell zu entscheiden. Nicht nur die Form, auch das Material muss zum Haus und dem frisch angelegten Garten passen. Daher sollte dies individuell entschieden werden. Jedoch passt ein Fahrradschuppen aus Holz eigentlich immer gut zu einem bereits vorhandenen Carport bzw. einem entsprechenden Gartenhaus. Letztlich ist jedoch wichtig, dass die Fahrräder trocken untergestellt werden können und dies auch für einen längeren Zeitraum. Denn gerade im Winter, wenn es kalt und rutschig ist, fährt man ja nicht ganz so oft.

Weiterlesen

Das Problem mit dem Denkmalschutz

Es gibt viele schnuckelige Altbauten, die sich als Traum für den Immobiliensuchenden entpuppen. Was jedoch zu Beginn der Suche niemand bedenkt, ist, dass gerade die schönsten Kleinode sich als Häuser entpuppen, die bereits ein beträchtliches Alter vorweisen können. Solche Häuser stehen oft bereits seit Jahren unter Denkmalschutz. Doch aus dieser Tatsache können sich viele Fragezeichen ergeben.

Darf ein Anbieter diesen Sachverhalt verschweigen?

Sicherlich gibt es Möglichkeiten, diese Tatsache für einen gewissen Zeitraum zu verheimlichen. Doch sollte bei einem Immobilienverkauf eigentlich immer mit offenen Karten gespielt werden, damit sich sowohl der Käufer als auch der Verkäufer mit der Situation gut fühlen. Dazu gehört natürlich auch die Offenlegung solch sensibler Daten. Denn eines ist sicher: Steht ein Haus unter Denkmalschutz, kann der Eigentümer nicht mehr eigenmächtig in Hinblick auf Renovierungen und Veränderungen am Haus und oft auch am Grundstück agieren. Denn die Denkmalschutzbehörde hat immer ein Wörtchen mitzureden.

Weiterlesen

Wenn es Zeit für neuen Fußboden wird

Wer sein Haus oder seine Wohnung renoviert, braucht eines ganz unbedingt: Einen Schlachtplan! Ohne den geht es nicht. Besonders, wenn mehr als ein Projekt angegangen werden soll. Ein besonders heikles Thema ist der Fußboden. Kein Wunder, denn er hat ja auch extrem viel auszuhalten und soll dennoch diverse Jahre perfekt aussehen. Und dennoch kann nicht jeder Bodenbelag in jedem Raum eingesetzt werden. Auch die persönlichen Bedürfnisse müssen bedacht werden. Stauballergiker werden mit einem Teppichboden nicht glücklich.

Wer hingegen Probleme mit den Gelenken hat, wird sich über den weichen Tritt des Parketts oder des Laminats durchaus freuen. Auch sind glatte Oberflächen sehr gut zu reinigen. Um sich optimal entscheiden zu können, ist es wichtig, sich gut über die unterschiedlichen Fußbodenbeläge zu informieren, um einen Vergleich erstellen zu können.

Der Klassiker – das Mehrschichtparkett

Hierbei handelt es sich um Echtholzparkett, das genau wie das Laminat ohne Leim verlegt wird. Gute Parkettböden sollten jedoch eine Stärke von rund 15 mm aufweisen. Jedoch ist vorher abzumessen, ob die Türen noch problemlos geöffnet werden können.

Weiterlesen

Wann gibt’s im Garten was zu tun?

Im Dezember Frühbeete mit Laub schützen, Grünkohl mit Vlies abdecken, damit dieser nicht durch eisige Winde braun wird. Kalkanstrich als Schutz vor Frostrissen an Stämmen anbringen, Winterschnitt bei Obstgehölzen durchführen. Leimringe an Obstgehölzen kontrollieren und eventuell erneuern.
Gartengeräte reinigen und einfetten.

Im Monat Januar ist es vorteilhaft Saatgut zu bestellen.

Grünkohl nach erstem Frost ernten schmeckt besser, da der Zuckergehalt deutlich höher ist. Porree mit Stroh und Laub gut vor Frost schützen.
Gartenkresse an einem hellen Platz wie zum Beispiel am Küchenfenster in Töpfe aussäen. Je nach Witterung spät abgeerntetes Gemüse umgraben. Wilde Triebe aus dem Wurzelhals und Wurzeln von Bäumen entfernen, wenn möglich abreißen. Auslichten von Gehölzen nur bei Temperaturen über -5 °C, bei Haselnüssen den Großteil der jungen Bodentriebe entfernen. Bei Johannesbeer Sträuchern alte Zweige tief heraus sägen, Anfang Oktober angelegte Leimringe kontrollieren. Obstbäume auch im Winter mit Fallen vor Wühlmäusen schützen, Obstlager auf Kältefestigkeit bei starkem Frost prüfen.

Weiterlesen

Vorhänge sorgen für Raumklima

Während Vorhänge für Licht im Hohlraum sorgt, erfüllen Vorhänge eine wichtige Aufgabe bezüglich der Fensterdekoration und Raumgestaltung. Vorhänge sind der zeitlose Klassiker um Fenster, es gibt sie in Grün, in Rot oder einfach schlicht in Weiß. Einmal bunt und auffällig, ein anderes mal wieder ganz unscheinbar. Fenster ohne Gardinen und Vorhänge wirken kalt und nackt. Erst ein schöner Vorhang machen einen Raum zu einem angenehmen Aufenthaltsort, sei es die eigene Wohnung, das Büro oder das Klassenzimmer der Schule. Bei der Raumgestaltung mit Vorhängen sind der Fantasie und Ideen keine Grenzen gesetzt.

Besonders bunt wird es, wenn es heißt, Vorhänge im Kinderzimmer sind aufzuhängen. Preisgünstige Vorhänge für die Kleinen sind relativ leicht zu finden. Ein farbenprächtiger Stoff über Vorhangstangen oder Vorhangschienen gezogen, lässt Kinderaugen strahlen das zu einem günstigen Preis. Für welche Art Vorhänge man sich auch entscheidet, vor allem bunt und fröhlich sollten sie in diesen Bereichen wirken.

Weiterlesen

Der Familienbaum

Zu jedem Haus gehört auch ein“ Hausbaum“. Zumindest hat man es in früheren Jahren so gehalten. Dieser Baum hat nicht nur eine Schutzfunktion inne gehabt, sondern war auch ein Zeichen für Wohlstand und der Fähigkeit, sich mit der Natur zu arrangieren. Nicht selten hat man einen Baum gewählt, der eine lange Lebensdauer aufweisen konnte. Dies ist eindringlich noch auf vielen Grundstücken mit alten, eventuell unter Denkmalschutz stehenden Häusern zu bewundern. Auch viele Gutshöfe waren für ihre prächtigen Bäume berühmt, die zum Teil heute noch bewundert werden können.

Was ist bei der Auswahl des „Hausbaumes“ zu beachten?

Zwei Dinge sind nicht aus den Augen zu verlieren: Die Größe des Hauses und die endgültige Größe des Baumes. Natürlich ist jeder Baum zu Beginn seines Lebens klein und kann daher an jedem Punkt im Garten, auch nahe beim Haus, eingepflanzt werden. Doch Bäume sind wie Kinder – sie haben die Fähigkeit zu wachsen. Nicht nur der Baum, auch seine Wurzeln wachsen. Daher sollte bei Bäumen, die eine stattliche Größe und ein hohes Alter erreichen können, von einem Standpunkt dicht am Haus abgesehen werden.

Weiterlesen